logo

 

 
 
 
 
 
 

 

TutorInnen gesucht!

PT sucht studentische Hilfskräfte

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Masterstudierende der Architektur, Stadtplanung oder Geographie mit Praktikumserfahrung.

Weitere Details entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung (pdf). Die Bewerbungsfrist endet am 15.02.2018. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Save the Date: Pt.Konferenz 2019 am 02.-03.12.2019

Große Quartiere: Stadt wieder im großen Maßstab planen

02.-03.12.2019 an der RWTH Aachen University

Die internationale Konferenz richtet den Blick auf wissenschaftliche Konzepte und Praxiserfahrungen, um Stadt wieder im großen Maßstab zu planen. Zahlreiche Städte in Deutschland erhalten Zulauf. Beständig wachsende Städte erfahren einen regelrechten Wachstumsdruck, einst stagnierende oder schrumpfende Städte verzeichnen eine Trendumkehr. Eine Vielzahl großer und mittlerer Städte in Deutschland entwickeln aktuell neue Stadtteile an ihren Rändern in der Dimension von 60 bis 600 Hektar. Damit sollen mittel- und langfristig Flächen für neuen Wohnraum bereitgestellt werden. Die Konferenz nimmt die Prozesse und Konzepte des Planens im großen Maßstab in den Blick und reflektiert Spannungslinien wie Lernprozesse. Zu diesem Austausch laden wir Wissenschaftler und Praktiker verschiedener Städte Mitteleuropas ein. 

Weitergehende Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

 

 

Save the Date: Pt.Seminar 2019 am 22.05.2019

Wandel der Mobilität gestalten

22.05.2019, 15.00-20.30 Uhr an der RWTH Aachen University

Mobilität steht in Städten und Regionen vor einem tiefgreifenden Wandel. Technologische, soziale, ökonomische Trends werden im kommenden Jahrzehnt umfassende Veränderungen auslösen. Im Pt.Seminar "Wandel der Mobilität gestalten" nehmen wir innovative planerische Methoden in den Blick, die heute in der Praxis bei der Gestaltung von Mobilität eingesetzt werden. Experten verschiedener Disziplinen präsentieren aktuelle Projekte und Vorgehensweisen. Wir laden Praktiker, Forscher und Studierende ein, diese gemeinsam zu diskutieren.

Weitergehende Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

Masterthesis - M3

Abschlussarbeiten bei Pt 
 
Der Pt-Lehrstuhl betreut in jedem Semester Masterarbeiten zu selbst gewählten Themen. Informationen zum Ablauf finden Sie in der Handreichung zum M3.

Für Interessierte bieten wir das Modul Thesis-Exposé an, das als Stegreif anerkannt werden kann.

Die Stadt Aachen sucht Studierende, die das Thema "Kreativräume in Aachen" als Masterthesis bearbeiten möchten.
 
Beachten Sie bitte dazu die folgende Termine: Anfragen müssen bis zum 25.01.2019 am Lehrstuhl eingegangen sein. Die Ausgabe der Thesis erfolgt am 22.03.2019. 
 
 
 
 
 

Studierende geben Impulse für ein liebenswerteres Stück Stadt in Bielefeld

Verbindung von Forschung, Lehre und Praxis 

Am 11.01.2019 präsentierten Studierende  Visionen und Ideenskizzen für die Wilhelmstraße in Bielefeld. Im Rahmen einer teilöffentlichen Veranstaltung zeigten sie AnwohnerInnen, AnliegerInnen sowie VertreterInnen aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft, wie schön es in der Straße mit weniger Autos und mehr Aufenthaltsqualität werden könnte. Die Entwürfe kamen sehr gut an; Tenor des Publikums: So oder ähnlich soll es in Zukunft in der Wilhelmstraße sein. Die studentischen Arbeiten wurden im Rahmen des Pt-Forschungsprojektes KlimaNetze angefertigt. Die Veranstaltung ist ein gutes Beispiel dafür, wie Forschung, Lehre und kommunale Planungspraxis voneinander profitieren können.

Den Artikel aus der Neuen Westfälischen Zeitung vom 12./13.01.2019 finden Sie hier zum Download. 

 

 

 

Abschlussbericht multi|kom

Der multi|kom-Abschlussbericht ist da!

Zum Forschungsprojekt multi|kom gibt es einen Abschlussbericht, in dem ausgewählte Fallstudien vorgestellt und diskutiert werden. Der Bericht wurde in der Reihe der PT_Materialien als Ausgabe 41 veröffentlicht und kann hier (33 MB) heruntergeladen werden.

Alle PT_Materialien (Nr. 1 - 41) finden Sie hier.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Lehre im Wintersemester 2018/19

dsc01465k.jpg

Lehre im Wintersemester 2018/19

Informationen zu den einzelnen PT-Veranstaltungen des Sommersemesters 2018 finden Sie ab sofort unter der Rubrik Lehre. 

 

 

 

 

 

 

Neubesetzung der Professur

Neubesetzung der Professur 

Seit dem 25.06.2018 ist Prof. Dr.-Ing. Agnes Förster die Inhaberin des Lehrstuhls. Wir begrüßen sie recht herzlich!

Ein ausführlicher Lebenslauf mit Publikationsliste steht zum Download bereit (pdf).

 

 

 

 

 

 

 

Standpunkte - Architekturkritik

dsc01465k.jpg

Studentenwettbewerb & Seminar

Was zeichnet gelungene Architektur aus? Und welche Maßstäbe und Kriterien werden zur Beurteilung angesetzt? db deutsche bauzeitung, die etablierte Fachzeitschrift für Architekturkritik, unterstützt mit dem ersten Studentenwettbewerb für Architekturkritik Architekturstudenten dabei, einen krititschen Blick auf die gebaute Umwelt zu entwickeln, gute Architektur zu erkennen, Kriterien der Bewertung anzuwenden und über Architektur zu schreiben. Der Preis ist mit insgesamt 3.500 € dotiert. Die Preisträgertexte werden in der db und online veröffentlicht.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.db-bauzeitung.de/studentenwettbewerb.

Der PT-Lehrstuhl bietet dazu im Sommersemester 2018 eine begleitende Lehrveranstaltung an.

 

 

 

Jahresausstellung 2018

Hereinspaziert!

Anlässlich der Jahresausstellung öffnet die Fakultät für Architektur der RWTH Aachen vom 03.-05.05.2018 ihre Türen für Interessierte, Kenner und Freunde der Architektur, um einen aktuellen Einblick in die Arbeit am Reiff zu geben. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pnd|online I|2018

Titelbild pnd-online_II_2016

Neue pnd-Ausgabe online! 

Stadtentwicklung ist ein Prozess, an dem viele Akteure beteiligt sind. Wer handlungsfähig werden will, muss also zwischen und mit diesen Akteuren agieren. Wie das gehen kann, dem gehen wir in der aktuellen Ausgabe von pnd|online-Ausgabe I|2018 nach. Weitere Beiträge gibt es zum Thema Wohnen und Vielfalt in öffentlichen Räumen. Die gesamte Ausgabe finden Sie kostenfrei unter www.planung-neu-denken.de

 

 

 

 

Forschungsprojekt: MIA. (Re-) Integration von Produktion im urbanen Raum

(Re-) Integration von Produktion im urbanen Raum

Aktuell bewilligt wurde ein Antrag für ein Forschungsprojekt, das über das FONA-Rahmenprogramm gefördert werden soll. Die Verbundpartner des Projektes MIA untersuchen Herausforderungen, Potenziale und ungeklärte Fragestellungen, die sich durch urbane Produktionsstätten in Stadtquartieren ergeben können. Dabei sollen neben städtebaulichen Aspekten auch mögliche Impulse für die Stadtentwicklung, Governanceprozesse und die Fragen der Stadt- bzw. Sozialverträglichkeit urbaner Produktion untersucht werden. 

FONA (Forschung für nachhaltige Entwicklung) ist eine Initiative des BMBF, im Rahmen derer Forschungsprojekte in bestimmten Kategorien Fördergelder erhalten. Das Projekt MIA bezieht sich dabei auf die Kategorie der 'nachhaltigen Entwicklung urbaner Räume'. Das Forschungsprojekt ist interdisziplinär besetzt und deckt neben städtebaulichen und sozialen Aspekten auch technische, konstruktive und wirtschaftliche Themenbereiche ab. 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projekthomepage und unter der Rubrik Forschung.  

 

 

 

Forschungsprojekt: KlimaNetze - Transformationen im Klima- und Ressourcenschutz

KlimaNetze 

Gefördert über das FONA-Rahmenprogramm, setzt das Forschungsprojekt am Zusammenwirken aller relevanten Akteure an, die sich im Bereich des Klimawandels und des Ressourcenschutzes engagieren. Zielgerichtetes Handeln scheitert häufig an mangelnden Schnittstellen und unterschiedlichen Handlungslogiken. Im Rahmen des Projektes sollen Perspektiven aus Soziologie, Humangeographie und Stadtplanung integriert werden, um nachhaltige Prozesse weiterzuentwickeln. Davon ausgehend wird nach Erkenntnissen zur Entwicklung sozialer Innovationen und Erweiterung der Netzwerkanalyse in der Stadtforschung gesucht. 

FONA (Forschung für nachhaltige Entwicklung) ist eine Initiative des BMBF, im Rahmen derer Forschungsprojekte in bestimmten Kategorien Fördergelder erhalten. Das Projekt KlimaNetze bezieht sich dabei auf die Kategorie der 'nachhaltigen Entwicklung urbaner Räume'. Das Forschungsprojekt ist interdisziplinär besetzt und deckt neben städtebaulichen und sozialen Aspekten auch technische, konstruktive und wirtschaftliche Themenbereiche ab.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.