Berufsfelder

Gesprächsrunden und Podiumsgespräche

Der Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung veranstaltet regelmäßig Gesprächsrunden und Podiumsgespräche. In der Reihe Berufsfelder soll der Erfahrungsaustausch zwischen Hochschule und Praxis gefördert werden. Die Veranstaltungen gewähren Studierenden und Lehrenden sowie PlanerInnen einen Einblick in die verschiedenen Tätigkeitsfelder von Architektur und Stadtplanung und bieten die Gelegenheit gemeinsam über aktuelle Fragestellungen zu diskutieren. 

Im Folgenden finden Sie alle Informationen zu den bisherigen Veranstaltungen.  

 

 

Gesprächsrunde 2016

zuwanderung findet stadt

Unter diesem Titel fand die diesjährige Berufsfelder-Veranstaltung am 3. Mai 2016 im Gästehaus der RWTH Aachen statt. Wir bedanken uns bei allen Referenten und Gästen für die anregenden Beiträge und eine spannende Diskussion.

Nach Impulsvorträgen von Ralf Zimmer-Hegmann, ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund; Friederike Meyer, Bauwelt-Redakteurin aus Berlin und Henk Stadens vom Architekturbüro DeZwarteHond in Groningen/Köln diskutierten Studierende und Lehrende mit Interessierten aus Wissenschaft und Praxis.

Nähere Informationen und Eindrücke finden Sie im Programm und im Fotorückblick, ein zusammenfassender Veranstaltungsrückblick folgt in Kürze. 

Die Vorträge der Referenten können Sie als Audio-Datei herunterladen:

  • Ralf Zimmer-Hegmann: "Herausforderungen und Chancen der Stadtentwicklung durch Flucht und Migradtion als mp3 und PDF.
  • Henk Stadens: "Flüchtlingsunterkünfte - Strategien für ein Zuhause" als mp3.
  • Friederike Meyer: "Flucht nach vorn - Architekturjournalismus in Krisenzeiten" als mp3.

 

 

 

Gesprächsrunde 2015

Städtebau, Stadtplanung, Architektur – Wer baut die Stadt?

Am 5. Mai 2015 fand im Gästehaus der RWTH Aachen ein Podiumsgespräch zum Thema statt, im Rahmen dessen PlanerInnen und ArchitektInnen aus Forschung, Lehre und Praxis mit Studierenden diskutierten.

Eindrücke und Informationen zur Veranstaltung finden Sie im ProgrammDen einführenden Vortrag von Oliver Hall (ASTOC Architects and Planners, Hochschule Ostwestfalen-Lippe) können sie als Audio-Mitschnitt herunterladen: mp3 (18MB).

Eindrücke von der Veranstaltung finden Sie hier, einen zusammenfassenden Veranstaltungsrückblick finden Sie hier.

Die Veranstaltung wurde unterstützt aus den Qualitätsverbesserungsmitteln REIFF+. 

 

 

 

Gesprächsrunde 2014

berufsfelder_2013.jpg

selbstgemacht. Mit Gruppen planen und bauen?

Eine Gesprächsrunde am 6. Mai 2014, 17:00–19:00 Uhr, im Gästehaus der RWTH Aachen mit PlanerInnen und ArchitektInnen aus Forschung, Lehre und Praxis. 

Eigeninitiative, Selbsthilfe und bürgerliches Engagement, oftmals gepaart mit dem Bedürfnis nach Gemeinschaft und gemeinwohlorientierter Verantwortung, bringen neue Bewegung in Bau- und Planungsprozesse. Architekten und Planer sind in diese Prozesse auf vielfältige Weise involviert - als Initiatoren, Berater oder Gestalter. (Programm (pdf), Flyer (pdf)).

Nach den einführenden Vorträgen von Prof. Dr. Susanne Hofmann (die Baupiloten BDA, Berlin/ TU Berlin) und Till Rehwaldt (Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden) diskutierten die Referenten auf dem Podium mit Bernadette Heiermann (Lehrstuhl gbl, RWTH Aachen/ Heiermann Architekten, Köln), Ursula Komes (Planungsgruppe WohnStadt, Aachen), Friederike Fugmann und Pascal Kaell (Masterstudierende, Fakultät für Architektur, RWTH Aachen) über ein neues Selbstverständnis, erweiterte Kompetenzen und Berufsbilder im Wandel.

Die beiden Vorträge können Sie als Audio-Dateien oder pdfs der Präsentationen herunterladen:

  • Prof. Dr. Susanne Hofmann (die Baupiloten BDA, Berlin/ TU Berlin)
    "Partizipative Entwurfsstrategien" als mp3 (12MB)
  • Till Rehwaldt (Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden):
    "Bürger, Schreber, Tempelritter. Engagement und Lobbyismus im öffentlichen Raum" als mp3 (16MB)

Weitere Informationen finden Sie hier: Zusammenfassender Veranstaltungsrückblick und Veranstaltungsfotos.

Die Veranstaltung wurde unterstützt aus den Qualitätsverbesserungsmitteln REIFF+.

 

 

 

Gesprächsrunde 2013 Architekten schreiben

berufsfelder_2013.jpg

Architekten schreiben.

Eine Gesprächsrunde am 23. April 2013, 17.00 - 19.00 Uhr, im Gästehaus der RWTH Aachen mit PlanerInnen und ArchitektInnen aus Forschung, Lehre und Praxis. 

Schreiben – ein Verstoß gegen die Standesehre oder notwendige Schlüsselkompetenz in einem kommunikativen Berufsfeld?
Zwischen diesen beiden Polen erörterten in dem Podiumsgespräch „Architekten schreiben.“  
Studierende und Lehrende sowie Planende und Schreibende aus der Praxis das Potenzial des Schreibens in der Ausbildung und Berufsausübung. (Flyer) 

Die beiden Referenten Christian Holl (frei04 publizistik, Stuttgart; Geschäftsführer des BDA Hessen) und Jan R. Krause (Prof. für Architektur und Media Management, HS Bochum; Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation, Eternit AG) diskutierten auf dem Podium mit Dr. Alexander Markschies, (Prof. für Kunstgeschichte, RWTH Aachen), Dr. Christoph Leuchter (Autor, Dozent für Kreatives Schreiben, RWTH Aachen), Christine Muller (Büro Dewey Muller, Architektur und Stadtplanung, Köln und Luxemburg) und Philipp Schneider (Redakteur ARCH+, Aachen); Moderation: Prof. Dr. Klaus Selle.

Die beiden Gastvorträge haben wir mitgeschnitten. Hier können Sie die Audio-Dateien herunterladen:

  • Christian Holl, frei04 publizistik, Stuttgart; Geschäftsführer des BDA Hessen:
    "Brücken über dem Grund des Realen " (mp3, 9MB)
  • Prof. Jan R. Krause, Architektur und Media Management, HS Bochum;
    Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation, Eternit AG: "PR ist Pflicht" (mp3, 13MB)

Weitere Materialien zu den Vorträgen:

  • Brücken über dem Grund des Realen - Thesenpapier zum Vortrag von Christian Holl (pdf)
  • PR ist Pflicht - Vortragsmanuskript von Jan R. Krause (pdf)
  • PR ist Pflicht - Präsentation zum Vortrag von Jan R. Krause (pdf) 

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier. Eine Zusammenfassung der Veranstaltung aus der Sicht einer Master-Absolventin finden Sie hier.

Die Ergebnisse eines Stegreif-Projektes im Sommersemester 2013 zum Thema "Architekten schreiben" finden Sie hier.

Die Veranstaltung wurde unterstützt aus den Qualitätsverbesserungsmaßnahmen REIFF+.

 

 

 

 

 

Gesprächsrunde 2012

flyer_internet kopie.jpg

Klimawandel – Fit für die Zukunft?

Eine Gesprächsrunde am 17. Januar 2012, 17.00 - 19.00 Uhr, im Gästehaus der RWTH Aachen mit PlanerInnen und ArchitektInnen aus Forschung, Lehre und Praxis. 

Der Klimawandel und knapper werdende Ressourcen stellen globale Herausforderungen für die baulich-räumliche Entwicklung unserer Städte dar – an der Auseinandersetzung mit langfristigen europäischen und nationalen Klimazielen führt aktuell kein Weg vorbei. Konzepte und Strategien leben von der aktiven Beteiligung der relevanten Akteure.

So sind vor allem auch Architekten und Planer in ihren Handlungsfeldern gefordert, sich mit nachhaltiger Stadtentwicklung und dem klimabewussten, energieeffizienten Umgang mit dem Gebäudebestand auseinanderzusetzen. Die Handlungsmöglichkeiten bewegen sich in einem Spannungsfeld zwischen technischer Optimierung, (bau-)kultureller Vielfalt und unterschiedlichen Vorstellungen von Lebensqualität.

Ob sich die planenden Berufe fit für diese zukünftigen Herausforderungen fühlen? Ob klimabewusstes und ressourcenschonendes Handeln bislang gültige Positionen, Methoden und Verfahren in der Planung infrage stellt? Ob sich Tätigkeitsschwerpunkte verschieben oder gar neue Berufsfelder abzeichnen? Das sind Fragen, die in diesem Podiumsgespräch mit Studierenden, Lehrenden und Planenden aus der Praxis erörtert werden.

2012-01-17 berufsfelder klimawandel 21_klein.jpgErste Eindrücke von der Veranstaltung finden Sie hier.

Einen zusammenfassenden Bericht von der Veranstaltung finden Sie hier.

Die beiden Gastvorträge haben wir mitgeschnitten. Hier können Sie die Audio-Dateien herunterladen:

- Prof. Dr. Oscar Reutter, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie: "Klimaschutz und Stadt: umdenken - umplanen - umgestalten" (mp3, 15,5 MB)

- Runrid Fox-Kämper – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung: "Klimaschutz als Aufgabe in Architektur und Stadtplanung" (mp3, 15 MB)

Das Programm finden Sie hier.

Die Veranstaltung wurde unterstützt aus dem REIFF+-Maßnahmenkatalog.