Lehrstuhl

 
Lehr- und Forschungsinhalte

Städte entwickeln sich – sie wachsen, schrumpfen, strukturieren sich um und ändern ihr Gesicht. An diesen Entwicklungen sind Planung und Politik – auf verschiedenen räumlichen Ebenen – beteiligt. Die damit verbundenen Fragen stehen im Mittelpunkt der Lehrstuhl-Arbeit:

  • Welche Entwicklungen sind zu beobachten, welche zeichnen sich ab?
  • Was sind die Ursachen für die Veränderungen, welche Wirkungen – etwa in gesellschaftlicher, ökonomischer oder ökologischer Hinsicht – gehen von ihnen aus?
  • Welche Akteure aus Politik und Planung, Wirtschaft, Verbänden und Zivilgesellschaft wirken auf welche Weise an den Entwicklungen mit?
  • Welche Aufgaben ergeben sich insbesondere für Stadtpolitik und -planung daraus und welche Handlungsmöglichkeiten haben sie?
  • Welche Strategien, Konzepte, Pläne und Projekte bieten angemessene Antworten auf die Herausforderung der Stadtentwicklung?
  • Wie ist das Zusammenwirken verschiedener Akteure – im Sinne einer »local governance« – so zu gestaltet, dass wirkungsvolle Problemlösungen möglich werden?
  • Welche Bedeutung haben dabei kommunikative Elemente, mit denen insbesondere auch eine Einbindung der Bürgerinnen und Bürger gewährleistet wird?

Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen erfolgt in allen Arbeitsbereichen des Lehrstuhls – in der Lehre, in Forschungs-, Entwicklungs- und Erprobungsprojekten sowie in zahlreichen Publikationen. Die Fülle der dabei bearbeiteten Fragestellungen lässt sich vier Leitthemen zuordnen. Sie bilden über mehrere Jahre einen Schwerpunkt der Arbeit, verknüpfen Aktivitäten in Forschung, Erprobung und Lehre miteinander und werden durch eigene Publikationen umfassend dokumentiert.

Mit dem zusätzlichen Querschnittsthema »Berufsfelder« fördern wir den kontinuierlichen Dialog über Stand und Entwicklung der Berufe in Architektur und Stadtplanung.